Syrakus und Umgebung


Ortigia, Syrakus
 
Giace de la Sicania al golfo avanti un'isoletta che a Plemirio ondoso è posta incontro, e dagli antichi è detta per nome Ortigia...

Virgilio, Eneide, Canto III


Die Stadt Syrakus und Umgebung ist mit ihrem ganzjährig milden Klima ein ideales Reiseziel für alle Jahreszeiten. Hier finden Sie Meer, Natur, Kultur und  Traditionen. In Syrakus steht das älteste größere griechische Theater Siziliens, das bisher gefunden wurde, in dem seit 1914 jedes Jahr die alten klassischen Stücke aufgeführt werden.

Neben dem Interesse für die griechischen Wurzeln der Stadt, darf jedoch nicht vergessen werden, dass Syrakus auch unter sizilianischer, romanischer, byzantinischer, arabischer, normannischer, schwäbischer, katalanischer, Aragonesen und Borbonen Herrschaft stand, von der die Stadt noch heute Zeugnis trägt. Ihren Besuch in Syrakus beginnen Sie am besten von der Halbinsel Ortigia aus, dem Herzen der Stadt. Starten Sie von der Piazza Archimede aus, dem historischen Stadtkern. Dieser Platz war bis zu den 60er Jahren Treffpunkt der „höheren Gesellschaft“ der Stadt.

Sehenswert sind auch Piazza Duomo mit der barocken Fassade des Doms, der durch einen Umbau des Tempels der Athene (5.Jahrhundert v.Chr.) errichtet wurde, der sagenhafte Aretusa Brunnen, in dessen Wasser Papyrus wächst, das auch längs der Ufer des nahegelegenen Flusses Ciane wild wuchert, der Palazzo Bellomo (13. – 15. Jahrhundert), Sitz des „Museo Regionale d’Arte Mediovale e Moderna“, der Mittelalterlichen und Modernen Regionalgalerie.

Die Galerie enthält wichtige Skulpturen und Gemälde als auch profane und sakrale Gegenstände ab dem Mittelalter. Das bedeutendste Werk ist das Gemälde „L’Annunciazione“ (die Verkündigung) des Malers Antonello da Messina. Es ist unmöglich, die Schönheit der Halbinsel Ortigia, der Altstadt von Syrakus zusammenfassend zu beschreiben. Eins ist jedoch sicher: egal ob Sie ohne festes Ziel durch die Stadt schlendern oder bestimmten touristischen Routen folgen, Sie werden unweigerlich dem Meer, dem großen Naturhafen, der erst bei Sonnenuntergang seine ganze Schönheit zeigt, dem Markt, den unzähligen historischen Bauwerken und den ganz besonderen Gerüchen der Stadt begegnen.

Ausflugsziele in der Umgebung:

Nur eine Stunde von Syrakus entfernt: Noto (Perle des Barocks, von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt), das Naturreservat Vendicari, das sich entlang der Küste zwischen Noto und dem Dorf Marzanemi erstreckt; Pantalica, die größte Nekropolis („Totenstadt“, größere Begräbnis- und Weihestätte des Altertums) des Mittelmeergebiets, das Naturreservat  Ciane Quelle  und  das Naturschutzgebiet Plemmirio, die Strände von Fontane Bianche. Die Stadt Modica. Die schöne und lebendige Stadt Catania, zweitgrößte Stadt Siziliens. Nur ca. zwei Stunden von Syrakus entfernt: das zur antiken Stadt Ragusa gehörende barocke Stadtviertel Ragusa Ibla, welches auch zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.